2017 – Reformation – Zeit für Veränderung

Reformation und Gegenreformation in München: Auch in München breitete sich die lutherische Reformation im 16. Jahrhundert aus – bis sie mit Hilfe der Jesuiten verboten wurde und sich die bayerischen Herzöge an die Spitze der Gegenreformation stellten. Erst Anfang des 19. Jahrhunderts konnte dank der bayrischen Königin Karoline, einer Protestantin, der evangelische Glaube wieder praktiziert werden. Auf dem 2-stündigen Rundgang erleben Sie Stationen und religiöses Brauchtum.

Auf den Spuren der Wittelsbacher

Das Haus Wittelsbach ist eines der ältesten deutschen Adelsgeschlechter und hat Münchens und Bayerns Geschichte mehr als 750 Jahre entscheidend geprägt. Begeben Sie sich in Münchens Altstadt auf Spurensuche zu Herzögen, Kurfürsten und Königen. Der historische Stadtrundgang lädt ein zu eindrucksvollen Zeugnissen aus Politik, Architektur, Kunst und Kultur.

Auf den Spuren Thomas Mann

In Lübeck geboren, mehr als vier Jahrzehnte in München lebend: Begeben Sie bei dieser Stadtführung in die Zeit des Literaturnobelpreisträgers Thomas Mann, dessen literarisches Werk zu einem großen Teil in Schwabing entstand und immer wieder einen Bezug zu München herstellt, das damals zu den führenden Kunstmetropolen der Welt zählte. „München leuchtete“: Mit diesem Satz setzte Thomas Mann in seiner Novelle „Gladius dei“ seiner Wahlheimat ein bleibendes und vielzitiertes Denkmal.

Barock in München

Schlösser, Kirchen und Adelspaläste: Zahlreiche beeindruckende Beispiele barocker Baukunst prägen bis heute das Stadtbild Münchens. Über mehrere Jahrzehnte orientierten sich die Baumeister am Barockstil des Italien des ausgehenden 17. Jahrhunderts. Tauchen Sie ein in das Zeitalter des Barock in Architektur, Musikgeschichte und Malerei in München, „der nördlichsten Stadt Italiens“.

Cuvilliéstheater

Das prächtige Cuvilliéstheater (ehemals Residenztheater) gilt als das bedeutendste Rokokotheater Deutschlands. Es befindet sich heute im sogenannten Apothekenstock der Münchner Residenz und gehört zu den bedeutendsten Bauwerken von François de Cuvilliés. Hier hob sich 1781 der Vorhang für die Uraufführung von Mozarts Oper „Idomeneo“, die er eigens für die Münchner Karnevalssaison komponiert hatte. Nach dem Zweiten Weltkrieg detailgetreu rekonstruiert, entführt das prunkvolle Interieur in die Welt der barocken Hofoper.

Fußballtour

Fußballstadt München. München und der Fußball: eine runde Sache für Profis und Amateure, ein Highlight für alle Freunde des Sports. Hier gibt es informative Antworten auf alles, was der Fußballfan schon immer wissen wollte. Hintergründiges und Amüsantes vom FC Bayern und des TSV 1860.

Glaubenswege in München

Begeben Sie sich auf einen Pilgerweg durch die Münchner Innenstadt: Die Rundgänge befassen sich nicht nur mit dem Katholizismus und Protestantismus, sondern auch mit der jüdischen Gemeinschaft und der Rolle der orthodoxen Kirche in München.

Hier geht’s zu wie am Stachus: Allotria, Prachtbauten und Revolution

Um 1880 lief der repräsentative Ausbau des Geländes zwischen Hauptbahnhof und Odeonsplatz auf Hochtouren. Münchens berühmteste Architekten waren beteiligt: Max Littmann, Gabriel von Seidel und Friedrich von Thiersch. Hier residierten erfolgreiche Privatunternehmer wie Lehmann Bernheimer. Der Stachus war Zentrum des Kunstgeschmacks und Künstlertums des „fin du siècle“ und Sitz der Künstlergesellschaft „Allotria“ Franz von Lenbachs. Die Führung möchte Sie in das mondäne Leben der Prinzregentenzeit entführen und Ihnen die technisch, architektonisch, künstlerisch und gesellschaftlich rasante Entwicklung Münchens vorstellen, jedoch auch deren abruptes Ende durch den 1. Weltkrieg und die Revolution sowie die Veränderungen der 50-er Jahre.

Jüdisches Leben in München

Seit dem Mittelalter lebten Juden in München. Mit dem Nationalsozialismus setzten Jahre der Diffamierung, der Vertreibung, der Deportation und der Vernichtung ein. Heute ist das jüdische Leben mit dem Jüdischen Kulturzentrum, der Synagoge und dem Jüdischen Museum ins Zentrum der Stadt zurückgekehrt.

Jugendstil in München

Der Jugendstil ist eine kunstgeschichtliche Epoche, benannt nach der in München 1896 gegründeten illustrierten Kulturzeitschrift „Die Jugend“. Namhafte Künstler trugen dazu bei, München an der Wende zum 20. Jahrhundert zu einem bedeutenden Zentrum des Jugendstils zu machen. Zahlreiche Bauten zeugen im Stadtbild heute noch von dem einst ebenso revolutionären wie skandalösen Stil, der der Schönheit huldigte und mit dem Altergebrachten brach.

KZ-Gedenkstätte Dachau

1933 richteten die Nationalsozialisten das Konzentrationslager Dachau ein. Weit über 40.000 Menschen starben dort. Bis heute ist es ein Inbegriff für NS-Terror, Unmenschlichkeit und unsägliches Leid. Museum und Gedenkstätte setzen sich auch mit der stets aktuellen Frage nach dem Umgang mit dem schwierigen Erbe auseinander.

Modernes München

Vom Millionendorf München und der Weltstadt mit Herz zur modernen Metropole zeigt diese Stadtführung zeitgenössische Architektur, innovatives Design und Kunst im öffentlichen Raum. Ein Wegweiser durch die Stadt im Wandel vom 20. zum 21. Jahrhundert.

München für Kinder

Mit dem Überraschungskoffer in der Altstadt – Rundgang für Grundschulkinder. München mit allen Sinnen zu erleben, Geschichten zu hören und vor allem: viel selbst zu entdecken: Der Koffer voller Überraschungen hilft dabei, die Münchner Geschichte kurzweilig zu erfahren.

Münchner Stadtbäche

Geschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart: Durch München fließt nicht nur die Isar. München hat auch zahlreiche Stadtbäche, ursprünglich natürliche, später kanalisierte Seitenarme der Isar, von denen viele mittlerweile überbaut oder trockengelegt sind. Die Stadtbäche waren unverzichtbar für die wirtschaftliche Entwicklung Münchens bis ins 19. Jahrhundert. Mit diesen Lebensadern befasst sich unsere Tour.

Munich on the run – Jogging Tour

Entdecken Sie München im Laufschritt!
Sie wollen Münchens Sehenswürdigkeiten von der sportlichen Seite her kennenlernen? Am liebsten temporeich in Laufschuhen? Morgens durch den erwachenden Englischen Garten? In der Mittagspause entlang der glitzernden Isar? Nachmittags durch den lauschigen Nymphenburger Park? Zum romantischen Sonnenuntergang auf den Olympiaberg?
München hat viele Sehenswürdigkeiten in seinen grünen Oasen, die man perfekt erlaufen kann.
Wir begleiten Sie! Auf die Plätze!-Laufen!-Los!

Musikleben in München

Mit Orlando di Lasso fing alles an, mit Mozart und dem Cuvilliestheater, mit Richard Wagner und Richard Strauss ging es weiter, und das aktuelle Ringen um einen modernen Konzertsaal ist keineswegs der Schlussakkord in der klangvollen Musikgeschichte Münchens, einer Musikmetropole von internationalem Rang, die mit mehreren Opernhäusern und Spitzenorchestern aufwarten kann.

Nationalsozialismus in München

Diese Führung befasst sich mit dem dunkelsten Kapitel der Münchner Geschichte während der Zeit des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkriegs. Sie berichtet vom Aufstieg Münchens zur „Hauptstadt der Bewegung“ unter der Diktatur Adolf Hitlers, vom Widerstand der Gruppe der „Weißen Rose“ der Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie von heutigen Mahn- und Gedenkstätten.

Ohne Frauen geht nix

Bei dieser Stadtführung begegnen Ihnen berühmte und weniger bekannte weibliche Persönlichkeiten, die eng mit der Geschichte Münchens in Vergangenheit und Gegenwart verbunden sind. Freuen Sie sich gleichermaßen auf Weibsbilder, Adelsdamen, humorvolle Frauen, Künstlerinnen und Volkssängerinnen, Geschäftsfrauen und Klosterfrauen, Heilige oder auch Scheinheilige.

Oktoberfest

Das Oktoberfest in München ist eines der größten Volksfeste der Welt und blickt mittlerweile auf eine 200-jährige Geschichte zurück. Es fand erstmals anlässlich der Hochzeit von Kronprinz Ludwig I. und Prinzessin Therese am 12.Oktober 1810 auf einer Wiese vor den Stadtmauern Münchens statt. Der Braut zu Ehren benannte man das Gelände Theresienwiese, woher die mundartliche Bezeichnung „Wiesn“ stammt. Erfahren Sie Geschichte und unterhaltsame Geschichten rund um das Oktoberfest.

Sitten & Gebräuche

Täglich drehen sich die Münchner Schäffler im Glockenspiel am Rathaus. Was hat es mit dem Zunfttanz auf sich, der alle sieben Jahre aufgeführt wird und in München seinen Ursprung hat? Erfahren Sie mehr von den Schäfflern und den gelebten Traditionen und typischen Gebräuchen, die den ganz besonderen Münchner Flair begründen und der Stadt ihren unverwechselbaren Charakter geben.

Weihnachten & Christkindlmarkt

„Von Kletzenbrot und Fatschenkindl“: Gedichte und Gschichtn des traditionsreichen Münchner Christkindlmarktes vermittelt diese kulturhistorische und kulinarische Führung bei einem Spaziergang über den Weihnachts- und Kripperlmarkt im Herzen der Stadt. Lassen Sie auf dem stimmungsvollen Rundgang bei Glühwein- und Mandelduft Stress und Hektik hinter sich und lassen Sie sich vom weihnachtlichen München verzaubern.

Welthauptstadt des Bieres

Mehrere Großbrauereien gibt es in München, hunderte von Biergärten und jedes Jahr mit dem Oktoberfest eine Hymne an den Gerstensaft: Hier erwarten Sie qualifizierte Bierverkostungen mit ausführlichen Erläuterungen zur Geschichte des Bieres.